10. Saisonspiel: SC Siegelbach – ASV Waldleiningen 5:2 (1:2)

Der SCS wirkte zu Beginn der Partie erstaunlich unkonzentriert, es war keine Aggressivität im Zweikampfverhalten zu erkennen, die Abwehr war nicht dicht genug an den Gegenspielern dran, sodass Waldleiningen auch folgerichtig durch einen Sonntagsschuss in den Winkel in Führung ging. Die SCS-Offensive kreierte im Anschluss zwar mehrere gute Einschuss-Möglichkeiten, doch nach einem weiteren groben Patzer der SCS-Defensive konnte der Gast auf 0:2 erhöhen. Bis zur Pause ließen die Siegelbacher zum Teil fahrlässig beste Torchancen durch Metzger, Rudel, Bauer und Dein aus, erst Thomas Bolzer konnte nach einer Ecke aus 2m den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen.
In der 2. Halbzeit erhöhte der SCS nochmals das Tempo, so dauerte es nur bis zur 50. Minute, ehe wiederum Thomas Bolzer fast im Liegen zum 2:2 –Ausgleich einschoss. Im 5-Minuten-Takt kam der SCS nun zu Großchancen, die Gäste bauten immer mehr ab und hatten nichts mehr entgegen zu setzen. Steffen Rudel erzielte in der 60. Minute die 3:2 –Führung und erhöhte wenig später nach Zuspiel von Jens Jung auf 4:2. Thomas Bolzer, bester SCS-Akteur an diesem Tag, war es vorbehalten mit seinem dritten Treffer zum 5:2 den Endstand der Partie zu erzielen. Mit diesem Sieg bleiben wir Tabellenführer Trippstadt auf den Fersen und zuhause weiter ohne Punktverlust.

Sponsoren
Weitere Sponsoren