11. Spieltag: Montabaur – SCS I 3:2

Gelb-Rot schwächt Blau-Weiß

 SC Siegelbach verliert nach Platzverweis – Aufsteiger rutscht auf Regionalligaplatz acht ab

Die nächste Niederlage gegen eine Topmannschaft mussten die Fußballerinnen des SC Siegelbach beim 1. FFC Montabaur hinnehmen. 2:3 verloren die Blau-Weißen gegen den nun Drittplatzierten der Regionalliga Südwest.

Schon vor Anpfiff gab es den ersten Rückschlag für das Team unter dem Trainerduo Roland Druck/Axel Locher, denn die Stammspielerinnen Katharina Mey und Chiara Müller fielen kurzfristig aus dem Kader.Personell deutlich geschwächt, gerieten die Gäste bereits in der neunten Spielminute nach schnellem Angriff der Heimmannschaft mit 0:1 in Rückstand. Davon einschüchtern ließen sich die Frauen des SC Siegelbach jedoch nicht und glichen durch einen direkt verwandelten Freistoß zum 1:1 aus (27.).

Kurz vor der Halbzeitpause erhöhten die Siegelbacherinnen nach einer starken Aktion von Sina Zelt auf 2:1 (38.). Nach dem 2:2-Ausgleich in der 55. Minute gab es die „spielentscheidende Aktion“, so Cheftrainer Roland Druck: Maja Metzger wurde mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Trotz Unterzahl erspielte sich Siegelbach zwei Großchancen und damit die Möglichkeit zum Führungstreffer, die aber beide nicht verwertet werden konnten.

In der Nachspielzeit kam es zu einer unübersichtlichen Aktion im Strafraum der Siegelbacherinnen, als Di Grazia den Ball mit der Hand spielte. Die Unparteiische entschied auf Strafstoß, welchen die Gastgeberinnen souverän verwandelten (90.+3). „Wir waren heute das spielerisch klar stärkere Team. Natürlich waren die 20 Minuten in Unterzahl nicht einfach, aber meine Mannschaft hat das sehr gut weggesteckt. Wenn wir unsere Chancen dann nutzen, fahren wir mit den drei Punkten nach Hause“, fasst Druck zusammen. (fsc)
So spielten sie

SC Siegelbach: Kernjak – Press, Locher, Metzger, Haag – Jung, Zimmermann, Baran, Rheinheimer – Zelt, Di Grazia

Sponsoren
Weitere Sponsoren