12. Saisonspiel: SC Siegelbach – TSG Trippstadt 2:5 (0:1)

Der Negativtrend der Siegelbacher Mannschaft setzt sich weiter fort. Auch im Heimspiel gegen die in der Tabelle hinter uns stehenden Trippstadter, konnte die Mannschaft nicht ihr Leistungsvermögen auf den Platz bringen. Bedingt durch einen individuellen Fehler gingen die Gäste bereits in der 5. Spielminute in Führung. In der Folgezeit verlief die Begegnung ausgeglichen, der SCS hatte Glück das nach einem weiteren Schnitzer der Gäste-Stürmer am leeren Tor vorbei schoss. Nach der Pause zunächst das gleiche Bild, der SCS hatte mehr Spielanteile ohne sich Tormöglichkeiten zu erspielen, Trippstadt setzte auf Konter. Einer dieser schnellen Gegenangriffe nutzte der Gast in der 58. Minute zum 0:2. Der eingewechselte Andre Wolff konnte, als sich 2 Gegenspieler gegenseitig behinderten, auf 1:2 verkürzen. Die aufkommende Hoffnung der Siegelbacher noch einmal heranzukommen, wurde postwendend durch das 1:3 im Keim erstickt. In der 80. Minute erhöhten die Gäste auf 1:4.
Den Anschlusstreffer zum 2:4 erzielte Kapitän Jens Jung per Elfmeter, vorher wurde Mika Nedanov im Strafraum gefoult. Mit schwindender Moral und Kraft des SCS erzielte Trippstadt in der Schlussminute sogar noch den letztendlich verdienten Treffer zum Endstand von 2:5.

Sponsoren
Weitere Sponsoren