18. Saisonspiel: SC Siegelbach – ESC West KL 5:2 (3:1)

Im letzten Spiel vor der Winterpause zeigte der SCS vom Anstoß weg, wer Herr im Haus ist und setzte die Gäste sofort unter Druck. Lukas Dein lief in der 5. Minute allein auf den gegnerischen Torwart zu, legte sich aber den Ball zu weit vor, sodass die Gäste retten konnten. SCS-Keeper Jonas Leis klärte eine Minute später per Fußabwehr bei einem Schuss aus 10m Entfernung. Die 1:0- Führung erzielte Goalgetter Steffen Rudel nach einem Freistoß von Andy Georg. Den 1:1-Ausgleichstreffer erzielte der ESC West per direkt verwandeltem Freistoß. In der 15. Minute war es wiederum Steffen Rudel, der auf herrliche Vorarbeit von Lukas Dein freistehend zum 2:1 einschob. Auch dem 3:1 in der 37. Minute ging eine gute Kombination dieser beiden Spieler voraus, diesmal passte Steffen Rudel von der linken Seite nach innen und Lukas Dein konnte aus kurzer Entfernung den Ball über die Linie drücken.
Zu Beginn der 2. Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel, der SCS schaltete im Glauben des sicheren Sieges einen Gang zurück, was sich beinahe gerächt hätte. Mehrere Torabschlüsse, darunter ein abgefälschter Freistoß, der am Pfosten landete, ließ der SCS in dieser Phase zu. Ab der 65. Minute erhöhte der SCS wieder die Schlagzahl, hatte innerhalb von 5 Minuten drei gute Tormöglichkeiten durch 2x Lukas Dein sowie Lukas Jakob. Dieser war es auch, der in der 74. Minute mit dem 4:1 für die Entscheidung in diesem Spiel sorgte, als er seinen Alleingang mit einem Schuss in den Torwinkel herrlich abschloss. Das 5:1 erzielte erneut Steffen Rudel, auf Zuspiel von Benny Leis spielte er gekonnt den Torwart aus und schob den Ball cool ins leere Tor. Mit einer direkt verwandelten Ecke, bei der der SCS die Abstimmung zwischen Abwehrspieler und Torwart vermissen ließ, erzielten die Gäste den 5:2- Endstand dieser Partie. Mit diesem ungefährdeten Sieg hält der SCS den Kontakt zur Tabellenspitze und blickt mit Zuversicht ins neue Jahr, wo es gilt, weiter engagiert am Saisonziel Aufstieg zu arbeiten. Aber jetzt erst mal – „Frohe Weihnachten und guten Rutsch“ !

Sponsoren
Weitere Sponsoren