4.Spieltag: SCS I – Wörrstadt 2:2

Madrid bringt frischen Wind mit

 Siegelbachs 2:2 gegen TuS Wörrstadt

„Es war ein sehr intensives aber faires Spiel. Die Punkteteilung ist völlig gerecht“, so fasst der Cheftrainer der Siegelbacherinnen, Roland Druck, das Spiel gegen Wörrstadt zusammen. Mit einem 2:2 trennten sich beide Teams nach 90 aufregenden Spielminuten.

Doch zu Beginn war es alles andere als aufregend. Vorsichtig schnupperten sich die Mannschaften in den ersten 45 Minuten ab, und es entstand kaum eine nennenswerte Torchance. Erst in Hälfte zwei schienen die Teams wach zu sein, und es wurde bereits mit dem Wiederanpfiff spannend.Mit der Einwechslung von Madrid kam frischer Wind in das Spiel der Siegelbacherinnen, doch auch TuS Wörrstadt drehte im zweiten Durchgang ordentlich auf. Bereits in der 46. Minute erspielten sich die Gäste eine schöne Chance und nutzten diese prompt zum 0:1-Führungstreffer. Davon ließen sich die SCS-Frauen aber keineswegs beeindrucken und antworteten mit einem direkten Gegenangriff. Die offensiv stürmenden Siegelbacherinnen waren nur durch ein Foul im Sechzehner zu bremsen. Die Unparteiische konnte nur auf einen Foulelfmeter entscheiden. Entschlossen verwandelte Julia Di Grazia ihn zum 1:1-Ausgleich (47.).

Von da an spielten beide Teams nach vorne, wollten beide unbedingt die Führung und erspielten sich so tolle Chancen. Die nächsten Minuten sollten spannend werden. Nach schönem Spielzug und etwas Glück gelang es wieder den Gästen, durch einen Sonntagsschuss mit 1:2 in Führung zu gehen (54.). Eine Antwort der Gastgeberinnen gab es nur wenige Sekunden später, als Madrid zum 2:2 ausglich (55.). Die Siegelbacherinnen erspielten sich weitere gute Chancen, doch verhinderte die gegnerische Torfrau einen erneuten Treffer.

Auch die Gäste konnten keine ihrer Möglichkeiten zum Siegtreffer nutzen. Mit einem fairen 2:2 trennten sich die Teams. SCS-Coach Druck lobte die „gute und professionelle Leistung der Schiedsrichterin“ sowie den eisernen Willen seiner Mannschaft. Mit einem weiteren Punkt auf dem Konto spielen sich die Siegelbacher Frauen immer weiter auf die sicheren Plätze der Regionalliga Südwest. (fsc)
So spielten sie

SC Siegelbach: Kernjak – Metzger, Haag, Mey, Press – Rheinheimer, Di Grazia, Zimmermann, Heer – Müller, Jung (46. Madrid).

Sponsoren
Weitere Sponsoren