Anfahrt
Adresse Sportplatz
Sportheimstraße 33
67661 Kaiserslautern

Postanschrift
Im krummen Rain 4
67661 Kaiserslautern

5. Spieltag: Landstuhl – SCS II 4:6

Im Spitzenspiel der Landesliga entwickelte sich ein völlig „verrücktes“ Spiel. Unsere Mannschaft die gegenüber dem Vorspiel wieder auf drei Positionen verändert antrat, mußte leider auf Goalgetter Franzi Steilen verzichten. Gut eingestellt auf den Gegner begann die Mannschaft das Spiel und mußte leidvoll erfahren was passieren kann, wenn gewisse taktische Vorgaben nicht eingehalten werden und wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld verloren gehen. Die offensiven, sehr starken Landstuhler zeigten sich überaus zweikampfstark und erspielten sich etliche Torgelegenheiten und unsere sichtlich überraschten Mädels brauchten 10 Minuten um aufzuwachen. Konsequenz der Anfangsphase waren leider 2 Tore, die die Heimmannschaft nach 8 Minuten mit 2:0 in Führung brachte!
Unser sehr junges, aus sehr vielen eigenen Jugendspielern bestehendes Team, mußte nun zeigen was in ihnen steckt oder so weiter spielen und eine bittere Niederlage hinnehmen!
Und sie reagierten so, wie ich es erwartete. Legten den Schalter um, verlagerten das Spiel nach vorne, gewannen ihre Zweikämpfe und agierten nun so, wie wir uns das von Beginn an vorstellten. Zwangsläufig kamen Torgelegenheiten und es dauerte nicht lange bis der Anschlusstreffer fiel. Melanie Pletsch, die im Sturm spielte und immer Torgefahr ausstrahlte, konnte zum ersten Mal zuschlagen. Jetzt hatte die Mannschaft „Blut geleckt“, rannte an, erspielte sich Torchancen und erzielte durch Leonie Seyfert, Dana Baran, Melanie Pletsch und nochmals Dana Baran bis zur Pause 5 Treffer. Kurz vorm Pausenpfiff kamen die Landstuhler noch zu einer Kontermöglichkeit die sie völlig unerwartet zum 3:5 Halbzeitstand nutzten.
Nach der Pause hatten wir das Spiel völlig im Griff, kontrollierten das Geschehen ohne die ganz großen Torgelegenheiten rauszuspielen, um dann wieder von der nie aufsteckenden Heimelf überrascht zu werden. Unsere in den vergangenen Spielen so sichere Hintermannschaft lies sich wieder überraschen und die Landstuhler kamen auf 4:5 heran. Aber auch nun kam abermals eine Reaktion der Mannschaft und das Tempo wurde nochmals angezogen. Immer wieder über die Mittelfeldaußen Kathi Körbel und Charlotte Wilding, im Zusammenspiel mit den Spitzen, ergaben sich wieder größere Möglichkeiten. Auch die super geschlagenen Eckbälle von Dana Baran brachte immer wieder Gefahr vorm Gegnertor. Unser Team wollte den Sack zumachen und das gelang ihnen auch durch die sehr agile Melanie Pletsch, die ihren dritten Treffer markierte und den 4:6 Endstand herstellte.
Das Spiel haben wir sicher verdient gewonnen, aber hoffentlich auch was gelernt. Ohne die volle Konzentration über 90 Minuten kann ein Spiel, indem man spielerisch und läuferisch stärker ist, auch verloren gehen!
Auch ein Lob an die Heimmannschaft die uns alles abverlangte und jederzeit fair spielte.
Besonders erwähnen möchte ich unser Verhalten nach dem Rückstand, dieser unbedingte Wille das Spiel noch zu wenden war schon sehr beeindruckend.
Es spielten: Melanie Bungert Tor, Laurien Locher, Erin Barnett, Alisa Reh C, Leonie Seyfert, Charlotte Wilding, Lea Locher, Kathi Körbel, Alisa Schlippe, Dana Baran, Melanie Pletsch, Marie Assel, Diana Zaft, Theresa Botzner
Tore: 3x Melanie Pletsch
2x Dana Baran
1x Leonie Seyfert
Unser nächstes Spiel findet in Siegelbach statt. Am Samstag, den 03.10.2015 um 18.00 Uhr treffen wir auf Hauenstein.
Sponsoren
Weitere Sponsoren