Anfahrt
Adresse Sportplatz
Sportheimstraße 33
67661 Kaiserslautern

Postanschrift
Im krummen Rain 4
67661 Kaiserslautern

hgraf

Vorbereitung Männermannschaft Winter 2016/17

Die aktive Männermannschaft hat bisher 2 Vorbereitungsspiele bestritten (beide auf Kunstrasen).

Am 05.02.2017 Spiel in Ramstein gegen Ramstein 2 (B-Klasse) 1:1

Am 12.02.2017 Spiel in Waldmohr gegen Waldmohr 1 (B-Klasse) 2:5

Das nächste Vorbereitungsspiel fand am 16.02.2017 um 19:30 gegen Mackenbach 2 (B-Klasse) in Mackenbach statt. Spielergebnis 3:7.

Das nächste und letzte Vorbereitungsspiel bestreiten wir am 25.02.2017 um 15.30 gegen SG Oberkirchen/Grügelborn auf dem Kunstrasenplatz Im Kremel, 66629 Freisen.

Es gab dort trotz überlegenem Spiel (ua. 3 Pfostenschüsse) eine 2:0 Niederlage gegen den Bezirksligisten des Saarlandes und damit die erste Niederlage bei den Vorbereitungsspielen.

Kindermaskenball am 26.02.2017 Schulturnhalle

Der Sportclub Siegelbach lädt ein zum traditionellen Kindermaskenball am Fastnachtsonntag, 26.02.2017 um 14:11 Uhr (Einlass ab 13:00 Uhr) in der Schulturnhalle in Siegelbach.

 

Durch das Programm führt die Tanzschule Marquardt und sorgt für die Unterhaltung der Gäste von Klein bis Groß.

 

Die besten Masken und Kostüme werden prämiert und der Sportclub freut sich auf viele bunt maskierte Fastnacht-Fans.

Spielertrainer-Team bleibt 2017/18

Das für die Saison 2016/17 neu verpflichtete Spielertrainer-Team Dominik Becker (Cheftrainer) und Dominik Fuchs (Co-Trainer) wird auch in der neuen Saison 2017/18 unabhängig von der Spielklasse weiterhin in Siegelbach aktiv bleiben.

Der SCS möchte mit beiden den beschrittenen Weg mit den Nachwuchsspielern fortsetzen; entsprechende Gespräche wurden bereits mit den Spielern geführt und wir sind optimistisch noch vor Beginn der Rückrunde diese Gespräche mit positiven Ergebnissen abschließen zu können.

Mit großer Freude konnten wir bereits die Zusage unseres langjährigen Stammspielers und Leistungsträgers Chrisi Marx für die neue Saison verbuchen, ein wichtiges und gutes Zeichen für die Saison 2017/18.

 

Heinrich Graf

1. Vorsitzender

Weihnachtsfeier 2016

Der Sportclub veranstaltet auch in diesem Jahr seine traditionelle Weihnachtsfeier für alle Mitglieder, Freunde und Gönner am

17.12.2016 ab 18:00 Uhr in der Schulturnhalle in Siegelbach.

Auch in diesem Jahr werden wieder langjährige Mitgliederinnen und Mitglieder für ihre Treue zum SCS  mit den entsprechenden Ehrungen ausgezeichnet; besonders stolz sind wir, dass wir auch1 Mitglied zu Ehrenmitgliedern ernennen dürfen. Drei weitere Mitglieder erhalten die goldene Nadel für 40 Jahre Mitgliedschaft, 14 die silberne Nadel für 25 Jahre Mitgliedschaft.

 

Wir freuen uns auf den Auftritt unserer Tanzmädchen, die sehr eifrig und lernwillig wöchentlich trainieren und dies nun zeigen wollen. Auch kleine Turnerinnen und Turner der Montagsgruppe werden zeigen, was sie geübt haben.

 

Die Spielerinnen der 2. Frauenmannschaft werden geehrte für die Erringung und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga.

 

Selbstverständlich kommt auch für alle kleine und großen Kinder der Nickolaus in die Turnhalle und jeder erhält von ihm ein Präsent.

 

Den Abschluss unserer Veranstaltung wird die Ausgabe der Gewinne der reichhaltigen und gut bestückten Tombola sein; dabei werden aus  allen Nieten die  3 Hauptgewinne  gezogen.

 

Wir laden alle Mitglieder, Freunde und Gönner auf diesem Wege ein, unsere Veranstaltung zu besuchen und einige schöne Stunden im Kreise der SCS-Familie zu verbringen.

 

Allen die leider am Samstagabend nicht kommen können, wünscht der SC Siegelbach auf diesem Wege ein friedliches, schönes und besinnliches Weihnachtsfest und Glück, Erfolg und Gesundheit im kommenden Jahr 2017.

Heinrich Graf

1.Vorsitzender

Kerwe in Siegelbach 17.09.2016 – 19.09.2016

Wie immer am 3. Wochenende im September, ein wichtiger „Feiertag“ steht an, Kerwe in Siegelbach.

Seit Jahren ist der Sportclub in „Person“ seines Fördervereines gemeinsam mit der KKJ mit der Zeltkerwe aktiv und trägt dazu bei, diese Veranstaltung attraktiv zu gestalten und somit auch am Leben zu erhalten.

Neben den Veranstaltungen im Festzelt verweisen wir auch auf die sportlichen Aktivitäten auf dem Sportgelände und unser Wirt freut sich,  viele Kerwegäste begrüßen zu dürfen. Den Spielbetrieb über das Kerwewochenende ersehen sie aus dem Vereinsspielplan unter der Rubrik Fussball sowie unter Spielbetrieb in dieser Option.

Programm Zeltkerwe

Ab Samstag 13:00 Uhr ist der Ausschank im Zelt geöffnet.

Am Samstagabend spielt die seit Jahren in Siegelbach erfolgreiche Band „Favorits“ zum Tanz auf; eine Topstimmung ist hier garantiert.

Am Sonntag beteiligt sich der SCS mit mehreren Gruppen am Kerweumzug, der um 13:00 Uhr beginnt und mit der Kerwerede durch die Straußbuben(Mädchen) auf dem Kerweplatz endet. Am Nachmittag bietet der SCS Kaffee und Kuchen im Festzelt an; nach dem Umzug und der Kerwerede spielen die Pfälzer Rhythmusfetzer (Guggemusiker) im Festzelt;   selbstverständlich ist der Schankbetrieb bis in die Abendstunden geöffnet.

Der Höhepunkt der Siegelbacher Kerwe ist inzwischen in der gesamten Westpfalz bekannt, der Frühschoppen am Montagmorgen. Es spielen wieder die Favorits, eine der besten Stimmungsmacher der Branche und alle wissen, der Vormittag ist lang und länger. Eine weitere Tradition des Frühschoppens, man trägt Hut und das gilt für alle Geschlechter-.

Also herzlich Willkommen beim Sportclub Siegelbach

Pokalfinale und Teilnahme am DFB-Pokal 2016/17

Pokalfinale: SCS I – Niederkirchen 0:3 (wieder im DFB-Pokal !!!)

Frauen des 1. FFC Niederkirchen bezwingen SC Siegelbach 3:0 und gewinnen Verbandspokal
Von Thomas Dill-Korter 
Das Endspiel um den Frauenfußball-Verbandspokal Südwest war eine einseitige Angelegenheit. Gegen eine sehr defensiv eingestellte Mannschaft des SC Siegelbach gewann der zukünftige Zweitligist 1. FFC Niederkirchen 3:0 (1:0).

Die Elf aus der Westpfalz war fast ausschließlich darauf bedacht, den Favoriten von der Weinstraße im Spielaufbau zu stören. Trotzdem kamen die Niederkirchenerinnen schnell zu guten Torchancen. In der fünften Minute verhinderte Siegelbachs Torfrau Melanie Bungert den frühen Rückstand, indem sie einen Schuss von Natalia Stulin abwehrte. Danach war es die kaum zu kontrollierende FFC-Spielführerin Silvana Arcangioli, die mehrere gefährliche Aktionen hatte, aber entweder selbst nicht traf – oder ihre Mitspielerinnen verwerteten die tollen Vorlagen nicht.So bedurfte es einer Standardsituation zur Niederkirchener Führung. Nach einem Eckball von Kathrin Becker traf Sandra Henke per Kopfball. Nach dem Seitenwechsel sorgte die in der Pause eingewechselte Kaya Buhl auf der rechten Seite für viel Druck und traf in der 56. Minute nach Vorlage von Selina Hünerfauth in klassischer Mittelstürmer-Manier zum 2:0. Beim dritten Niederkirchener Treffer wehrte eine Siegelbacherin einen Eckball vor die Füße von Chantal Fuchs ab, und diese ließ Bungert mit ihrem knallharten Schuss keine Abwehrchance.Bis zum Schluss boten sich dem Regionalligameister weitere gute Möglichkeiten, um noch höher zu gewinnen. Zwei Minuten nach dem dritten Treffer lenkte Bungert einen Kopfball von Torschützenkönigin Kristin Götz, die aber gestern ansonsten unauffällig blieb, mit einer Hand über das SC-Gehäuse, und in in der Schlussphase war es wie zu Beginn Arcangioli, die noch zwei gute Chancen zum 4:0 vergab. Zunächst verpasste sie eine Rechtsflanke von Buhl (83.), und eine Minute später schoss sie knapp über das gegnerische Tor.

Die Siegelbacherinnen suchten auch nach dem Rückstand nur mit Kontern ihr Glück, kamen aber nie gefährlich vor das FFC-Tor. Trotz deutlicher Unterlegenheit spielten sie übrigens bis zum Schluss diszipliniert und fair. Für Schiedsrichterin Ines Appelmann verlief der gestrige Nachmittag deshalb ebenso entspannt wie für Niederkirchens Torhüterin Juliane Fuchs.

Niederkirchens Trainer Niko Koutroubis bedauerte die defensive Spielweise des Gegners. „Das war wie so oft in dieser Saison ein Geduldsspiel. Für die Zuschauer war es deshalb auch nicht schön anzuschauen“, meinte er nach dem Abpfiff.

Die Siegelbacherinnen nahmen die erwartete Niederlage gelassen, da sie auch als Verlierer für den kommenden DFB-Pokalwettbewerb qualifiziert sind. Der FFC wird als Zweitligist ebenfalls vertreten sein.

Pokal-Halbfinale Frauen

Klassenunterschied im Halbfinale
 

Per Kantersieg zieht das SCS-Frauenteam I ins Endspiel ein

Überlegen hat sich die erste Frauenmannschaft des SC Siegelbach am Donnerstag in der Halbfinalpartie beim FC Marnheim durchgesetzt und das Endspiel um den Verbandspokal erreicht. Mit 9:1 (3:0) triumphierte der SCS am Ende über den Außenseiter.

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein lebhaftes Spiel, bei dem beide Teams zunächst mit viel Einsatz zu Werke gingen. Schon in der Anfangsphase fiel auf, dass Siegelbach aus einer sehr guten Abwehr heraus agierte und mit frühem Pressing die Gegnerinnen unter Druck setzte. Das Führungstor für die Gastmannschaft fiel schon in der 10. Minute durch einen platzierten Schuss von der Strafraumgrenze, der – abgefeuert von Charlotte Wilding – unhaltbar im rechten oberen Toreck einschlug. Mit einem schönen kraftvollen Kopfball nach einem Freistoß erhöhte Sina Zelt auf 2:0 (26. Minute). Mit weiteren Großchancen hätten die Siegelbacherinnen in der Folgezeit den Spielstand bereits ausbauen können. Die größte hatte Josi Heer, die nach einem eindrucksvollen Alleingang erst an der Marnheimer Torfrau Jasmin Heger scheiterte. Erst kurz vor der Pause fiel das dritte Tor; Grazia Julia Di erzielte es mit der Hacke.In der zweiten Halbzeit wurde der Klassenunterschied zwischen dem in der Regionalliga spielenden Gast und dem FC Marnheim (Verbandsliga) sehr deutlich. Siegelbach blieb weiter kampfstark und beeindruckte durch flotten Kombinationsfußball, der oft über die auch läuferisch überzeugenden Außenspielerinnen lief, deren Hereingaben in der Mitte dankbare Abnehmerinnen fanden. Wie „reife Früchte“ fielen so zwischen der 53. und 84. Minute sechs weitere Tore.Trotz des klaren Sieges war der Siegelbacher Trainer Roland Druck nicht vollständig zufrieden. Er sah anfänglich leichte Probleme und eine gewisse Nervosität und führte dies auf die Favoritenstellung des höherklassigen Teams zurück.

SO SPIELTEN SIE
SC Siegelbach: Bungert – Locher (62. Krehbiel), Wilding (62. Madrid), Korz (46. Barnett), Mey – Rheinheimer, Baran – Zelt, Haag, Di, Heer
Tore: 0:1 Wilding (10.), 0:2 Zelt (26.), 0:3 Di (44.), 0:4 Zelt (53.), 0:5 Rheinheimer (64.), 0:6 Heer (66.), 0:7 Krehbiel (71.), 1:7 Mingolla (73.), 1:8 Krehbiel (77.), 1:9 Mey (84.) –

Meister Landesliga und Aufsteiger in Verbandsliga

Unsere junge 2. Frauenmannschaft hat auch ihr letztes Ligaspiel in Otterberg gewonnen und damit die MEISTERSCHAFT und somit den AUFSTIEG in die Verbandsliga geschafft. Dieser Erfolg ist kein Zufall, sondern das Ergebnis guter Jugendarbeit in den letzten Jahren. Bis auf wenige Ausnahmen besteht die Mannschaft aus Spielerinnen die den eigenen Jugendbereich durchlaufen haben. Einige dieser Spielerinnen haben sogar schon in Einsätzen der 1. Mannschaft, die in der Regionalliga spielt, gezeigt das sie auf einem guten Weg sind. Die Geschichte dieses Spieles ist schnell erzählt, da uns klar war wie das Spiel gegen den Tabellenletzten ablaufen wird. Die Otterberger standen sehr tief und dazu kam noch der staubige Hartplatz der für unsere spielstarke Mannschaft natürlich ein Nachteil war. Außerdem war bei jeder Spielerin der greifbar nahe Meistertitel und die damit verbundenen Feierlichkeiten im Hinterkopf, was die Sache nicht einfacher machte. Aber wie alle Hinternisse in dieser Saison hat das Team auch dieses gemeistert, ging relativ früh in Führung, spielte gedultig und als die Kräfte der Heimelf Mitte der 2. Hälfte nachliesen, legten wir noch 3 Treffer nach. Die sehr starke Charlotte konnte 3 Treffer erzielen und Franzi traff natürlich auch. Aber das schönste an diesem Tag waren die anschließenden Feierlichkeiten noch in Sembach oder dann später auf unserem Vereinsgelände. Das hat sich die Mannschaft so verdient!!!!!
In den vergangenen Wochen haben wir immer wieder darauf hingewiesen, wie schön es ist als Mannschaftssportler einen Titel zu holen und zu feiern. Ein Teil eines tollen Teams zu sein und in dieser Gemeinschaft dann den Erfolg zu feiern und zu geniesen. Nun habt ihr dieses Ziel erreicht, es gibt sehr viele Mannschaftssportler die nie in diesen Genuss kommen, glaubt mir ihr werdet euch noch Jahre später daran erinnern. Wir Trainer möchten uns natürlich bedanken für die gezeigten Leistungen, die Trainingseinheiten, den Einsatz in den Spielen und auch neben dem Platz.
Kaum zu glauben aber wir können das ganze noch steigern! Am kommenden Donnerstag, den 26.05. ist unsere Mannschaft im WESTPFALZPOKALENDSPIEL!! Das Spiel findet in Hornbach statt und beginnt um 16.30, unser Gegner wird der Tabellenzweite der Landesliga Landstuhl sein. Sehr Schade nur, das es die Klassenverantwortlichen nicht geschafft haben das Südwest -Pokalhalbfinale unserer 1. Mannschaft um 14.00 Uhr in Marnheim und das Finale der 2. Frauen an zwei verschiedenen Tagen auszuführen!! Beide Spiele am selben Tag mit nur 2,5 Stunden dazwischen bei über 100 km Entfernung! Sehr traurig das man ein Team das die ganze Runde zusammen arbeitet ( Trainer wie Spieler) ohne Grund fast zeitgleich spielen lässt! Auch für unseren treuen Zuschauern wird es nicht möglich sein beide Teams zu unterstützen. Leider ein böses Foul der Verantwortlichen, welches ich persönlich nur mit einer ROTEN KARTE bestrafen kann!

Neue und Altbewährte Trainerteams

1. Männermannschaft

Als Nachfolger für den bisherigen Trainer Michael Guggemos konnte bereits ein neues Trainergespann verpflichtet werden.
Wir freuen uns darauf, ab nächster Saison mit Dominik Becker als zukünftigen Trainer (bisher SV Mackenbach) und Dominik Fuchs als Co-Trainer (bisher VfB Waldmohr) zusammenzuarbeiten.
Beide Neuzugänge werden auch als Spieler aktiv sein, sodass wir optimistisch in die neue Saison blicken.
Weitere Informationen folgen.

 

1. und 2. Frauenmannschaft

Sehr erfolgreiche Saisons haben beide Frauenmannschaften 2015/16 erreicht. Die 1. Mannschaft belegte als Aufsteiger den 4. Tabellenplatz in der Regionalliga und die 2. Frauen-Mannschaft wurde als Aufsteiger Meister der Landesliga und steigt somit in die Verbandsliga Südwest auf und für beide stehen noch Pokalspiele an.

 

Der SCS freut sich daher, dass das erfolgreiche Trainerteam Roland Druck, Axel Locher und Hendrik Tönjes auch in der Saison 2016/17 die Teams trainieren und betreuen werden.

Sponsoren
Weitere Sponsoren