Anfahrt
Adresse Sportplatz
Sportheimstraße 33
67661 Kaiserslautern

Postanschrift
Im krummen Rain 4
67661 Kaiserslautern

Spielberichte 2. Frauenmannschaft 15/16

9. Spieltag: Winnweiler – SCS II 0:6

Nachdem wir unter der Woche gegen Ramstein keine gute Leistung gezeigt hatten und einen hart erkämpften 2:0 Sieg einfahren konnten (Tore Franzi Steilen und Dana Baran) wollten wir gegen Winnweiler wieder unser wahres Gesicht zeigen und vorallem offensiv stärker agieren. Dazu muß man manchmal etwas weniger trainieren und dafür mehr miteinander reden, um Probleme anzusprechen und zu verbessern. Das ist ungemein wichtig, um als Team zu funktionieren!
Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes, von bissig geführten Zweikämpfen geprägtes Spiel. Die Heimmannschaft griff sofort unsere ballführenden Spielerinnen an, um den Spielaufbau zu verhindern. Leider waren die Mittel nicht immer fair, einige Fouls von hinten und sehr oft waren die Hände mit dabei. Meiner Meinung nach hätte der Schiedsrichter in dieser Phase härter durchgreifen müssen! Toll wie unser Team den Kampf annahm und dagegen hielt. Da wir im zentralen Mittelfeld auf unsere Spielführerin Dana verzichten mußten, übernahm Kathi diese Aufgabe und konnte immer wieder durch gute Aktionen glänzen. Lea und Lotte gewannen vor der Abwehr die notwendigen Zweikämpfe und leiteten durch genaues Passspiel die Angriffe ein. Durch unsere beiden schnellen Mittelfeldaußen Melanie und Lena konnten wir im weiteren Verlauf des Spiels gute Torgelegenheiten rausspielen und in der 24. Minute gelang Goalgetter Franzi das verdiente 0:1. Auch das 0:2 in der 32. Minute entstand über Außen und wieder zeigte Franzi ihre Abschlussqualitäten. Von nun an kontrollierten wir das Spiel und hatten bis zur Pause noch die ein oder andere Gelegenheit das Ergebnis zu erhöhen. Nach der Pause kam Anika für Lena ins Spiel (52. Minute), nach gefühlten 25 Sprints die Linie entlang und gutem Spiel hat Lena gezeigt, dass sie in Zukunft der Mannschaft sehr helfen kann. Auch Anika konnte gleich ihre Antrittschnelligkeit unter Beweis stellen und mit einem satten Schuß ins lange Eck das 0:3 erzielen (57.Minute). Jetzt merkte man, dass es der Mannschaft Spaß macht. Der Ball lief durch die Reihen immer wieder über die starken Außen und so war es Melanie die ihre gute Leistung mit dem 0:4 krönte. Man muß erwähnen, dass sich die linke Seite an diesem Tag sehr verbessert zeigte und Marie viele gute Angriffe von hinten einleitete. In der 63. Minute kam Soe für die sehr solide ohne Fehler spielende Alisa, die wir nach ihrer Verletzung etwas schonen wollten. Die Abwehr hatte es anfangs nicht leicht und mußte viele intensive Zweikämpfe bestreiten, aber unsere beiden Amerikanerinnen Erin und Kristen haben sich toll in Siegelbach entwickelt und in beeindruckender Weise mitgeholfen die Null zu halten. Wenn doch mal ein Ball gefährlich auf unser Tor kam, konnte unsere jüngste Spielerin und Torwarttalent Melanie diesen sicher halten. Die in der 70. Minute eingewechselte Vivien (für Kathi) fügte sich nahtlos ins Spiel ein und staubte in der 74. Minute zum 0:5 ab. Franzi blieb es vorbehalten in der 78. Minute kaltschnäuzig ihren dritten Treffer an diesem Tag und damit ihren 16. Saisontreffer zu erzielen.
Absolut verdienter 6:0 Auswärtssieg, zu Stande gekommen durch eine homogene, geschlossene Mannschaftsleistung, gepaart mit großem Siegeswillen. Genau das, was wir nächste Woche fürs Spitzenspiel gegen die ungeschlagene Mannschaft aus Harsberg brauchen!
Dabei waren: Melanie Bungert, Kristen Press, Erin Barnett, Alisa Reh, Marie Assel, Melanie Pletsch, Lena Stahlschmitt, Lea Locher, Charlotte Wilding, Kathi Körbel, Franzi Steilen, Anika Klink, Vivien Waldhof, Soe Bastian, Alina Meta
Tore: Franzi Steilen 3
         Anika Klink
         Melanie Pletsch
         Vivien Waldhof
Nächstes Spiel ist am Sonntag den 01.11. 15 um 13.00 Uhr in Harsberg Schauerberg

7. Spieltag: Ixheim – SCS II 1:6

Auf dem Kunstrasenplatz in Zweibrücken,  Sonntag Morgen 11.00 Uhr, fand unser 7. Spiel statt. Vielleicht war die frühe Anstoßzeit auch der Grund für die etwas unkonzentrierte und unnötig hektische Spielweise unserer Mannschaft. Obwohl uns die nötige Ruhe beim Spielaufbau über das ganze Spiel gesehen oft fehlte, setzte sich die indviduelle Klasse einiger Spielerinnen im 1 gegen 1 durch und wir führten nach 18 Minuten bereits mit 2:0. In der 10. Minute traf Melanie Pletsch und 8 Minuten später war Franzi Steilen erfolgreich. Sehr ärgerlich, dass wir nach eigenem Ballbesitz und einem Fehlpass ohne Not einen langen Ball nicht mehr verteidigen konnten und Ixheim in der 28. Minute auf 1:2 verkürzte. Nach einem Foulspiel in der 30. Minute konnte Dana Baran ihre Schussqualitäten unter Beweis stellen und den fälligen Freistoß im gegnerischen Tor unterbringen. In unserer besten Phase des Spiels konnten wir vor der Pause noch zwei mal nachlegen, Anika Klink 32. Minute und nochmals Dana Baran 43. Minute sorgten für die 1:5 Pausenführung.
Nach der Pause kamen Lena Stahlschmitt für Marie Assel in der 51. Minute und Arielle Crespo für Kathi Körbel in der 60. Minute. Leider war die Luft etwas aus der Partie raus, wir taten nur das Nötigste und der Gegner war froh darüber! Im weiteren Spielverlauf wurden noch zahlreiche Torgelegenheiten liegengelassen, aber als tollen Abschluss gabs nochmal einen Freistoß von Dana Baran aus etwa 20 Metern, den sie in gewohnter Weise ins gegnerische Tor zimmerte und ihren dritten Treffer markierte. Kurz vor Ende der Partie mußten wir nochmals wechseln, nachdem sich Alisa Reh am Knie verletzte kam in der 86. Minute Laurien Locher ins Spiel.
Sicher nicht unser bestes Spiel, aber denoch hoch verdient gewonnen! In Anbetracht einiger Erkältungen und deshalb vieler Trainingsausfälle unter der Woche hat die Mannschaft so gespielt, dass es ausgereicht hat und das ist in Ordnung.
Mannschaft: Kaja Kernjak, Marie Assel, Leonie Seyfert, Erin Barnett, Alisa Reh, Kathi Körbel, Dana Baran, Charlotte Wilding, Melanie Pletsch, Anika Klink, Franzi Steilen, Laurien Locher, Arielle Crespo, Lena Stahlschmitt

6. Spieltag: SCS II – Hauenstein 3:0

Die gegenüber dem letzten Spiel auf nur einer Position veränderte Heimmannschaft traf auf die Mannschaft von Hauenstein, die mit nur drei Punkten aus 5 Spielen im hinteren Drittel der Tabelle angesiedelt war. Um so erstaunlicher war der Auftritt der Hauensteiner Truppe, gute Raumaufteilung, sehr hohe Laufbereitschaft verbunden mit Zweikampfstärke, dazu noch zwei schnelle Spitzen.
Unser Team tat sich sehr schwer Torgelegenheiten herauszuspielen und hatte anfangs alle Hände voll zu tun selbst nicht in Rückstand zu geraten. Verletzungspech kam auch noch dazu, Kathi Körbel mußte mit Oberschenkelproblemen bereits früh den Platz verlassen und wurde durch Chelsey Tulip ersetzt. Etwa nach 15 Minuten hatten unsere Mädels gemerkt, dass dieses Spiel heute kein Spaziergang wird und nahmen den Kampf an und das Spiel in die Hand. Doch immer wieder schlichen sich Fehlpässe in unser Spiel ein und unterbrachen den Spielfluss. Dennoch ergaben sich jetzt die ersten Torchancen. In der 29. Minute konnte Charlotte Wilding eine davon zum 1:0 nutzen. Nun beruhigte sich die Partie und das Spielgeschehen verlagerte sich ins Mittelfeld ohne große Torraumszenen, bis Marie Assel einen Traumpass in die Schnittstelle der Hauensteiner Abwehr spielte und Melanie Pletsch in der 40. Minute nur noch zum 2:0 einschieben mußte.
Nach der Pause brachten wir mit Anika Klink und Diana Zaft zwei frische Spielerinnen. Unbeeindruckt davon rannten die Gäste weiter um ihr Leben und gestalteten das Spiel weiterhin sehr schwierig für uns. Es blieben kaum mal 3 Sekunden um einen Ball anzunehmen, schon waren sie da und störten in bemerkensweiser Art und Weise ohne jemals unfair zu spielen. Tolle Einstellung und gutes Spiel der Gastmannschaft!
So entwickelte sich eine sehr „intensive“ 2. Halbzeit mit leichten Vorteilen für uns. In der 80. Spielminute kam es zu einem Foulspiel im Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dana Baran wie immer sicher zum 3:0 Endstand. Schwer erkämpfter Sieg, aber ich glaube dennoch verdient, nach gutem Spiel unserer Mannschaft gegenüber sich hinauswachsende Gäste die uns alles abverlangten.
Aufstellung: Maelanie Bungert, Laurien Locher, Marie Assel, Erin Barnett, Alisa Reh, Kathi Körbel, Lea Locher, Alisa Schlippe, Charlotte Wilding, Dana Baran, Melanie Pletsch, Chelsey Tulip, Diana Zaft, Anika Klink
Tore: Chalotte Wilding 1:0, 29. Minute
Melanie Pletsch 2:0, 40. Minute
Dana Baran 3:0, 80. Minute
Unser nächstes Spiel findet, sehr außergewöhnlich, am Sonntag den 11.10.2015 in Ixheim statt. Spielbeginn 11.00 Uhr.

5. Spieltag: Landstuhl – SCS II 4:6

Im Spitzenspiel der Landesliga entwickelte sich ein völlig „verrücktes“ Spiel. Unsere Mannschaft die gegenüber dem Vorspiel wieder auf drei Positionen verändert antrat, mußte leider auf Goalgetter Franzi Steilen verzichten. Gut eingestellt auf den Gegner begann die Mannschaft das Spiel und mußte leidvoll erfahren was passieren kann, wenn gewisse taktische Vorgaben nicht eingehalten werden und wichtige Zweikämpfe im Mittelfeld verloren gehen. Die offensiven, sehr starken Landstuhler zeigten sich überaus zweikampfstark und erspielten sich etliche Torgelegenheiten und unsere sichtlich überraschten Mädels brauchten 10 Minuten um aufzuwachen. Konsequenz der Anfangsphase waren leider 2 Tore, die die Heimmannschaft nach 8 Minuten mit 2:0 in Führung brachte!
Unser sehr junges, aus sehr vielen eigenen Jugendspielern bestehendes Team, mußte nun zeigen was in ihnen steckt oder so weiter spielen und eine bittere Niederlage hinnehmen!
Und sie reagierten so, wie ich es erwartete. Legten den Schalter um, verlagerten das Spiel nach vorne, gewannen ihre Zweikämpfe und agierten nun so, wie wir uns das von Beginn an vorstellten. Zwangsläufig kamen Torgelegenheiten und es dauerte nicht lange bis der Anschlusstreffer fiel. Melanie Pletsch, die im Sturm spielte und immer Torgefahr ausstrahlte, konnte zum ersten Mal zuschlagen. Jetzt hatte die Mannschaft „Blut geleckt“, rannte an, erspielte sich Torchancen und erzielte durch Leonie Seyfert, Dana Baran, Melanie Pletsch und nochmals Dana Baran bis zur Pause 5 Treffer. Kurz vorm Pausenpfiff kamen die Landstuhler noch zu einer Kontermöglichkeit die sie völlig unerwartet zum 3:5 Halbzeitstand nutzten.
Nach der Pause hatten wir das Spiel völlig im Griff, kontrollierten das Geschehen ohne die ganz großen Torgelegenheiten rauszuspielen, um dann wieder von der nie aufsteckenden Heimelf überrascht zu werden. Unsere in den vergangenen Spielen so sichere Hintermannschaft lies sich wieder überraschen und die Landstuhler kamen auf 4:5 heran. Aber auch nun kam abermals eine Reaktion der Mannschaft und das Tempo wurde nochmals angezogen. Immer wieder über die Mittelfeldaußen Kathi Körbel und Charlotte Wilding, im Zusammenspiel mit den Spitzen, ergaben sich wieder größere Möglichkeiten. Auch die super geschlagenen Eckbälle von Dana Baran brachte immer wieder Gefahr vorm Gegnertor. Unser Team wollte den Sack zumachen und das gelang ihnen auch durch die sehr agile Melanie Pletsch, die ihren dritten Treffer markierte und den 4:6 Endstand herstellte.
Das Spiel haben wir sicher verdient gewonnen, aber hoffentlich auch was gelernt. Ohne die volle Konzentration über 90 Minuten kann ein Spiel, indem man spielerisch und läuferisch stärker ist, auch verloren gehen!
Auch ein Lob an die Heimmannschaft die uns alles abverlangte und jederzeit fair spielte.
Besonders erwähnen möchte ich unser Verhalten nach dem Rückstand, dieser unbedingte Wille das Spiel noch zu wenden war schon sehr beeindruckend.
Es spielten: Melanie Bungert Tor, Laurien Locher, Erin Barnett, Alisa Reh C, Leonie Seyfert, Charlotte Wilding, Lea Locher, Kathi Körbel, Alisa Schlippe, Dana Baran, Melanie Pletsch, Marie Assel, Diana Zaft, Theresa Botzner
Tore: 3x Melanie Pletsch
2x Dana Baran
1x Leonie Seyfert
Unser nächstes Spiel findet in Siegelbach statt. Am Samstag, den 03.10.2015 um 18.00 Uhr treffen wir auf Hauenstein.

4. Spieltag: SCS II – Linden 14:0

Unser Kerwespiel fand auf einem super vorbereiteten Rasenplatz vor heimischer Kulisse statt. Vielen Dank von der Mannschaft an die Verantwortlichen!
Von Beginn an zeigte unsere Mannschaft sehr viel Spielfreude und setzte den Gegner schwer unter Druck.
Die nur mit 10 Spielerinnen angereiste Gästemannschaft stand sehr tief und war nur darauf aus ihr Tor zu verteidigen ohne selbst nach vorne Akzente setzen zu können.
Bereits nach 6 Minuten gelang Franzi Steilen der erste Treffer. Im weiteren Verlauf des Spieles wurde sie zum Alptraum für die Lindener Hintermannschaft und schoß nicht weniger als 9 Treffer!!  Bis zur Pause stands 7:0 für unser Team.
Nach dem Wechsel kamen Soe Bastian und Diana Zaft für Laurien Locher und Kathi Körbel neu ins Match. Es dauerte bis zur 59. Minute bis zum nächsten Torerfolg gegen die tapfer kämpfenden Gäste die trotz hohem Rückstand jederzeit fair spielten. Zu allem Unheil mußten sie nach einer Verletzung nun mit 9 Spielerinnen zu Ende spielen!
Die weiteren Tore vielen zwangsläufig in regelmäßigen Abständen und das Endergebnis von 14:0 spiegelt die Überlegenheit unserer Mannschaft an diesem Tag wieder. Unsere Torhüterin Melanie Bungert musste nicht einen Schuß halten.
Die Tore erzielten: Franzi Steilen 9x, Kathi Körbel, Dana Baran Elfmeter, Diana Zaft, Marie Assel Elfmeter, Lea Locher.
Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz:
Melanie Bungert Tor, Laurien Locher, Marie Assel, Erin Barnett, Alisa Schlippe, Kathi Körbel, Melanie Pletsch, Lea Locher, Charlotte Wilding, Dana Baran C, Franzi Steilen, Soe Bastian, Diana Zaft, Vivien Waldhof.
Nach dem Spiel feierten wir zusammen mit unserer 1. Damenmannschaft noch ein Kabinenfest und liesen den Abend gemütlich ausklingen.
Weiter gehts Mädels! Nächster Gegner ist am Samstag 26.09.15 um 18.00 Uhr Auswärts die Mannschaft von Landstuhl/Mittelbrunn, die als Mitfavorit um die Meisterschaft zählt und für unsere junge Truppe sicher eine schwere Aufgabe sein wird!!

3. Spieltag: Thaleischweiler – SCS II 2:2

Im Spitzenspiel in Thaleischweiler mußten wir unsere Mannschaft auf 5 Positionen gegenüber dem Vorspiel ändern. Auch stand unsere Torhüterin nicht zur Verfügung!
Unser Gegner tat dann seinerseits auch noch alles dafür, daß unsere spielstarke Mannschaft ihre Stärken nicht ausspielen konnte und so mußten wir unverständlicherweise auf dem sehr ungepflegten und schwer bespielbaren Hartplatz antreten. Für unser Team welches seit 10 Wochen auf Rasen trainiert war dieser Platz eine Herausforderung, aber auch die Heimmannschaft konnte mit dem Geläuf nur schwerumgehen.
Es kam wie es kommen mußte, überhaupt kein Spielfluß, viele Fehlpässe, unglaublich viele Spielunterbrechungen und viele lange Bälle!
Dazu, und das ist sehr bitter, noch 3 verletzte Spielerinnen auf unserer Seite.
Bereits nach 10 Minuten verletzte sich Erin Barnett am Knöchel, 35. Minute Oberschenkelverletzung bei Alina Meta und dann auch noch die schwere Verletzung von Janine Grohe am Knie in der 70. Minute. Allen wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung!
In der 35.Minute konnten wir durch Franzi Steilen in Führung gehen, obwohl die Gäste kaum Torgelegenheiten hatten, nutzten sie 2 davon und drehten das Spiel zu ihren Gunsten. Wieder Franzi Steilen nutzte einen Freistoß in letzter Minute zum hochverdienten Ausgleich!
Mehr möchte ich zu diesem Spiel nicht schreiben, weil das sicher nicht der Fussball war den ich als Trainer und auch die Damen des SC Siegelbach spielen möchten und wir freuen uns aufs Rückspiel wo wir dann sicher zeigen werden wie der SCS spielen kann und will!
Gestern haben wir das getan was wir unter den angegebenen Umständen tun konnten, den Platzverhältnissen angepasst, den Kampf angenommen und nicht verloren!
Besonderst bedanken möchte ich mich noch bei Marie Assel, die unser Tor gehütet hat, tolle Leistung, sehr viel Ruhe ausgestrahlt und alles gehalten was zu halten war.
Es spielten: Marie Assel, Laurien Locher C, Erin Barnett, Theresa Botzner, Janine Grohe, Kathi Körbel, Dana Baran, Lea Locher, Charlotte Wilding, Alina Meta, Franzi Steilen, Vivien Waldhof, Soe Bastian, Alexandra Nußbaum
Jetzt freuen wir uns auf unser Kerwespiel in Siegelbach das bereits am Freitag, den 18.09.15 gegen den SV Linden um 19.30 Uhr ausgetragen wird.

2. Spieltag: SCS II – Marnheim II 11:0

IMG_7128
 Die Mannschaft vor dem Spiel
Nach erfolgreichem Rundenstart in Münchweiler wollte die Mannschaft unbedingt auch im 2.Rundenspiel Zuhause gegen MarnheimII eine gute Leistung zeigen.Das unsere auf einigen Positionen veränderte Mannschaft an diesem Tag so ein Spiel abliefert, war jedoch nicht zu erwarten! Unser Team um Spielführerin Alisa Reh überzeugte unsere Zuschauer von Anfang an durch eine sehr hohe Laufbereitschaft und genaues Passspiel.
Wieder lies unsere Abwehrreihe mit Laurien Locher, Erin Barnett, Alisa Reh und Marie Assel kaum eine Torgelegenheit der Gäste zu und sie konnten zu dem noch das Angriffsspiel von hinten mit aufbauen.
Unser Mittelfeld mit Kathi Körbel, Lea Locher, Janine Grohe, Lena Stahlschmitt, Melanie Pletsch schaffte es immer wieder den Gegner durch genaue , schnelle Pässe in Verlegenheit zu bringen. Abfangjäger Charlotte Wilding erstickte jegliche Angriffsversuche der Gäste im Keim durch eine enorme läuferische Leistung und unzählig gewonnene Zweikämpfe.
Dana Baran, Anika Kling und Ebony Madrid spielten die Abwehr der Gäste schwindelig und tauchten immer wieder gefährlich vor dem Tor auf. So kam ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg zu Stande.
Die Tore erzielten: 5 Min 1:0 Anika Klink, 20 Min 2:0 Anika Klink, 41. Min 3:0 Melanie Pletsch,57. Min. 4:0 Erin Barnett, 59. Min 5:0 Marie Assel, 67. Min 6:0 Janine Grohe, 69. Min ElfmeterDana Baran, 70. Min 8:0 Janine Grohe, 83. Min 9:0 Dana Baran, 89. Min 10:0 Eby Madrid,90. Min 11:0 Melanie Pletsch.
Ein sehr gelungener Auftritt unserer Mädels welcher das Trainerteam sehr stolz macht!
Wie der Leistungsstand unsere Truppe wirklich ist wird sich im nächsten Spiel zeigen wenn wir beim letztjährigen Meister und Topfavoriten antreten.
Sonntag 13.09.15 um 15.00 in Thaleischweiler-Fröschen.

1.Spieltag: Münchweiler – SCS II 0:4

Nach fast 8 Wochen Vorbereitung war die Vorfreude auf unser erstes Meisterschaftsspiel in der Landesliga sehr groß. Obwohl die Mannschaft durch Urlaub und verletzungsbedingten Ausfällen noch nicht komplett zur Verfügung stand, sind wir sehr hoffnungsvoll zum Tabellensechsten der vergangenen Runde gefahren.

Von Beginn an war unser Team die spielbestimmende Mannschaft und konnte auf dem tollen Rasenplatz in Münchweiler ihre läuferischen Vorteile ausspielen. Die Abwehrreihe verlagerte das Spiel ständig in die Breite und zwang so den Gegner immer wieder, bei großer Hitze, weite Wege zu gehen. Zwangsläufig ergaben sich Torgelegenheiten von denen unsere sehr schnelle Stürmerin Ebony Madrid bereits in der Anfangsphase zwei nutzen konnte. Nach einem Doppelschlag in der 7. und 10. Minute durch Eby hatte die Mannschaft so richtig Spaß am Spiel und bereits in der 20. Minute konnte abermals Eby nur durch ein klares Foul im Strafraum gebremst werden! Den fälligen Strafstoß konnte Melanie Pletsch sicher zum 3:0 verwandeln. Die wegen der hohen Temperaturen eingelegte Trinkpause nach 22 Minuten hat unsere Mannschaft dann etwas aus dem Rhythmus gebracht, ohne weitere große Torchancen ging man dann in die Pause. Nach der Pause setzten, wie in der Pause besprochen, unsere Mädels den Gegner sofort unter Druck, eroberten den Ball sehr schnell und konnten direkt die erste Torgelegenheit durch unsere super aufgelegte Eby nutzen! (46. Minute) Das dieses 4:0 bereits der Endstand sein würde hätten Roland und ich zu diesem Zeitpunkt sicher nicht gedacht! Aber im weiteren Verlauf wurden unzählige Torchancen ausgelassen und der nie aufsteckende Gegner konnte durch großen Kampf und eine sehr gute Torhüterin einige aussichtreiche Gelegenheiten vereiteln.

Für den Anfang hat unsere Mannschaft das sehr gut gemacht und wir freuen uns schon auf die nächste Aufgabe!

Gefühlte 80% Ballbesitz, bei einer zugelassenen Torchance und sehr hohen Temperaturen, 4:0 Auswärts gewonnen, tolle Leistung !!!

 

Gespielt haben: Josie Heer, Leonie Seyfert, Alisa Reh (Spielführer), Marie Assel, Kristen Press, Lea Locher, Charlotte Wilding, Alina Meta, Melanie Pletsch, Kathi Körbel, Ebony Madrid, Diana Zaft, Vivien Waldhof

 

Nächstes Spiel am Samstag, den 05.09.15 um 18.00 Uhr in Siegelbach gegen Marnheim II.

Sponsoren
Weitere Sponsoren