Kreispokal 4.Runde : SCS – SG Appeltal 2:3 n.V. (1:1)

Erneut bekamen die Zuschauer einen Pokal-Krimi geboten, wie bereits in der 3. Runde wurde die Partie erst in der Verlängerung entschieden. Der SCS dominierte von Beginn an den A-Klassen-Vertreter aus Appeltal und hatte in der 12. Minute nach einem Alleingang von Jan-Erik Schröder die Möglichkeit zur Führung, die der Gäste-Torwart per Fußabwehr verhinderte. Der in der Anfangsphase glänzend aufgelegte Schröder war es auch, der per Freistoß aus 18m die 1:0-Führung erzielte. Bis zur 30. Minute stand die SCS-Abwehr sehr gut, die Gäste kamen noch nicht einmal in Tornähe. Nach einem weiteren langen Ball der Gäste versuchte Torwart Niklas Moritz den Ball im Herauslaufen per Fuß zu klären, rutschte aus, sodass der Angreifer den Ball nur noch ins leere Tor zum schmeichelhaften 1:1-Ausgleich einschieben musste. Auch im zweiten Spielabschnitt war der SCS die klar bessere Mannschaft, erspielte sich zwischen der 55. und 70.Minute gute Torchancen und ging verdient durch Dominik Göbel auf Pass von Dominik Fuchs mit 2:1 in Führung (76.). Die spielerisch unterlegenen Gäste packten nun die Brechstange aus und versuchten mit weiten und hohen Bällen zum Erfolg zu kommen. Mit der letzten Aktion in der regulären Spielzeit erzielten die Gäste dann den glücklichen Ausgleich, insbesondere unser Torwart sah dabei nicht gut aus. In der nun folgenden Verlängerung erhielt Jens Jung nach Foulspiel in der 95. Minute die gelb-rote Karte, der fällige Freistoß der Gäste landete am Pfosten. Nach einem verhängnisvollen Ballverlust nach leichtfertigem Dribbling eines SCS-Spielers am eigenen Strafraum, erzielten die Gäste das 2:3 (97.). Auch in Unterzahl versuchte der SCS nochmal alles, jedoch ohne zählbaren Erfolg. So blieb es beim schmeichelhaften Sieg für Appeltal, der SCS verabschiedet sich erhobenen Hauptes mit einer guten Mannschaftsleistung aus dem diesjährigen Pokal-Wettbewerb.

Sponsoren
Weitere Sponsoren