2. Saisonspiel: SC Siegelbach – TuS Göllheim 4:1 (1:1)

Zum 1. Heimspiel in der neuen Klasse kam der Absteiger aus der Bezirksliga, der TuS Göllheim nach Siegelbach.

Die Gäste begannen sehr stark und bestimmten in den Anfangsminuten klar das Spielgeschehen. Unserem Team konnte man eine gewisse Nervosität anmerken, eine hohe Fehlerquote war das Ergebnis. Einer dieser Fehler führte zu einem völlig unnötigen Foulspiel. Mit dem direkt verwandelten Freistoß durch die Mauer führten die Gäste bereits nach 2 Minuten mit 0:1; Torschütze Srdjan Savic. Göllheim bestimmte weiterhin das Spielgeschehen und erspielte sich einige Torchancen. Die beste dieser Chancen sah den Torhüter Niklas Moritz auf dem Posten; mit einer glänzenden Fußabwehr verhinderte er das sichere 0:2.

Nach ca. 20 Minuten kam unsere junge Mannschaft besser ins Spiel, das nun völlig ausgeglichen war. Auch das verletzungsbedingte Ausscheiden von Christoph Haffner nach 30 Minuten brachte keinen Bruch in das immer sicher werdende Spiel des SCS,  die Einwechselung von Marcel Fath machte eine Korrektur der Formation notwendig. Lucas Jacob rückte zurück in die Viererkette, Marcel übernahm seinen Part um zentralen Mittelfeld. Auch wir erspielten uns jetzt Möglichkeiten, wovon Dominik Fuchs nach einem guten Zuspiel aus dem Mittelfeld sich gegen 3 Gegenspieler durchsetzte und aus 16 m mit einem Flachschuss gegen die Laufrichtung des Torhüters erfolgreich war. Mit diesem 1:1 ging es in die Pause.

Nach Wiederanpfiff bestimmte unsere Mannschaft das Spielgeschehen und kam zu mehreren guten Torchancen. Bei der größten Gelegenheit hatte Jan Erik Schröder kein Glück, sein Schuss traf nur die Latte. In der 54. Minute war es aber dann soweit.
Dwight Jankowski setzte im Mittelfeld nach, gewann den Zweikampf und überlief in der Folge die aufgerückte Göllheimer Abwehr. Sein kluges und genaues Zuspiel in die Mitte erreichte Dominik Fuchs, der sich diese Chance zum 2:1 nicht nehmen ließ.

Mit der Einwechslung von John Enns nach 1 Stunde Spielzeit gewann unsere Mannschaft gegen immer schwächer werdende Gäste nun noch mehr Spielanteile und erspielte sich Chancen zur Ergebnisverbesserung. John Enns war es auch, der mit einem glänzenden Pass Jan Erik Schröder in der 73. Minute auf die Reise schickte und diesem mit Hilfe des Innenpostens das 3:1 und damit eine Vorentscheidung gelang. Mit dem Schlusspfiff war es wieder Jan Erik Schröder, der keine Mühe hatte nach hervorragender Einzelleistung und Vorarbeit von Marcel Fath das Endergebnis von 4:1 zu erzielen und damit die ersten 3 Punkte in der neuen Klasse zu sichern.

Ein vedienter Sieg nach der etwas unglücklichen Niederlage in Enkenbach gegen eine in der Anfangsphase starken Gegner und hoffentlich Rückenwind für das nächste Auswärtsspiel (Kerwespiel am 26.08.2017, 18:00 Uhr) gegen die noch verlustpunkt freien Gegner aus Niederkirchen.

Sponsoren
swk
lotto-partner
sskkl
demando
karlsberg
fkhorn
kskkl
Weitere Sponsoren