SG Thaleischweiler-Fröschen gegen SC Siegelbach II 0:0 – Remis auf roter Erde

Schon beim Anpfiff war zu erkennen, dass dies eine gänzlich schwere Aufgabe für die Siegelbacher geben würde. Die SG stand tief in der eigenen Hälfte und kam nur selten über die Mittellinie. Dieser Abwehrriegel aus nahezu allen elf Spielerinnen war kaum zu knacken. Die in blau spielenden Gäste versuchten immer wieder, über die Flügel Tempo in die Partie zu bringen. Meist war dann eines der zahlreichen Beine des Gegners dazwischen, bevor echte Torgefahr entstehen konnte. So war es nicht verwunderlich, dass zum Halbzeitpfiff noch kein Tor erzielt werden konnte.
Nach dem Seitenwechselt bot sich ein ähnliches Bild. Fast konnte man meinen, dass die Heimelf noch weiter nach hinten rückte, was eben auch erfolgreich dazu beitrug, dass es in der zweiten Hälfte der Begegnung ebenfalls kaum zu vernünftigen Angriffen der Blauen kommen konnte. Siegelbach spielte konzentriert über mehrere Stationen, um den richtigen Moment abzuwarten. Einige Flanken sowie Torschüsse von der Strafraumgrenze wurden immer wieder im letzten Moment abgewehrt. Die größte Chance für das Gästeteam vereitelte die gegnerische Torhüterin. Aber die mit Abstand beste Möglichkeit hatte Thaleischweiler in den Schlussminuten. Der Ball rollte allerdings am linken Pfosten vorbei.

Am Ende wurde die Elf aus Siegelbach nicht für ihre Geduld und Aufopferung belohnt. Es war an diesem Tag nicht möglich, das Spiel gegen einen defensiven Gegner, wie er defensiver nicht sein kann, zu gewinnen. So endete die Partie wohl nicht ganz unverdient mit einer Punkteteilung.

Jetzt steht für den SCS II erstmal eine längere Pause an, bevor wir am 04. April zuhause auf den VfR Hundheim-Offenbach treffen😊⚽️❗

Aufstellung: Kraft-Stahlschmitt, Müller, Grohe, Waller (58. Geib)-Olsen, Ertunc, Assel, Korz-Waldhof (54. Körbel)-Bossert

Sponsoren
swk
lotto-partner
sskkl
demando
karlsberg
fkhorn
kskkl
Weitere Sponsoren