9. Saisonspiel: Fatihspor – SC Siegelbach 0:2 (0:0)

Am Sonntag gelang unserer Mannschaft ein wichtiger Auswärtssieg gegen eine der spielstärksten Mannschaften der B-Klasse Süd im Schulzentrum Süd gegen Fatihspor; und dies trotz dem Fehlen einiger Stammspieler (Marx, Fath, Göbel und Mengele). Ein Indiz dafür, dass wir in diesem Jahr einen qualitativ besseren und breiteren Kader zur Verfügung haben wie in den letzten Jahren. Ein insgesamt verdienter Sieg, erspielten wir doch  die Mehrzahl an Torchancen und waren auch in der gesamten Partie feldüberlegen mit deutlich mehr Spielanteilen und Ballbesitz. Nicht übersehen werden muss aber auch die Tatsache, dass wir in der 1. Halbzeit stellenweise nicht die Leistung abriefen, zu der wir fähig sind. Immer wieder gab es bei den Zuspielen zu viele Fehlpässe, wurden Konter leichtfertig vergeben durch schlampige letzten Pässe und auch im Abwehrverbund war die Fehlerquote zu hoch.

Dies führte auch zu einem Elfmeter für die Platzherren, den unser Torhüter Manuel Bohn durch zu ungeschicktes und ungestümes Herauslaufen verursachte; aber er machte seinen Fehler wett und blieb im Elfmeterduell siegeich.

In der 2. Halbzeit waren wir klar das bessere Team und erspielten uns von Minute zu Minute mehr Spielanteile und kamen auch zu guten Torchancen.  Die 0:1 Führung durch Denis Stripf nach einer Stunde Spielzeit fiel trotzdem etwas überraschend,  als er den Torhüter mit einem Schuss aus 20 m überraschte und der dann keine Abwehrchance mehr hatte.

Unsere Mannschaft bestimmte weiterhin das Geschehen und erlaubte den Gastgebern keine einzige Torchance im Lauf des weiteren Spieles. Andreas Georg, der eine sehr gute Leistung bot, hatte mit seinen Nebenleuten die Angreifer jederzeit im Griff; das war die Grundlage für eine nun bessere Leistung und einer klaren Überlegenheit in der 2. Halbzeit. Eine logische Folge war dann auch das alles entscheidende 0:2 durch Lukas Dein, der ein Zuspiel von Steffen Rudel nutze und unhaltbar einlochte.

Ein wichtiger Sieg gegen eine Mannschaft, die uns in den letzten Jahren sehr große Probleme bereitet haben, die wir aber in diesem Spiel insgesamt klar beherrschten.

Wir bleiben oben dran und das ist gut so.

Sponsoren
Weitere Sponsoren